Sale & Lease Back

Die Chance für Mittelständler mit Ratingproblemen

Mit Sale & Lease Back-Finanzierungen können auch mittelständischen Unternehmen neue Wege in der Unternehmensfinanzierung gehen möchten. Damit haben auch Mttelständler, die aufgrund formaler Ratingkriterien keine klassischen Finanzierungsmittel mehr erhalten, ihren unternehmerischen Spielraum zu erweitern.

Dabei wird bereits vorhandenes / gebrauchtes Anlagevermögen an die Leasinggesellschaft verkauft, um es dann unmittelbar im Anschluss von dieser zur weiteren Nutzung wieder zurückzuleasen. Je nach Vereinbarung kann dieses im Wege der Teil- oder Vollamortisation mit linearer oder progressiver Ratengestaltung geschehen. Die Details im Einzelnen:

  • Bilanzverkürzung beim Leasingnehmer durch Aktivierung des Investitionsguts in der Steuerbilanz des Leasinggebers;
  • Leasingraten sind grundsätzlich sofort steuerlich abzugsfähig; ggf. differenzierte Betrachtung bzgl. Gewerbesteuer;
  • bei Vollamortisation: Amortisation der gesamten Anschaffungskosten während der Vertragsdauer und zugesichertes Optionsrecht auf Kauf durch den Leasingnehmer bzw. Verlängerung des Leasingvertrages;
  • bei Teilamortisation: in der Regel mit Andienungsrecht, bei Vertragsbeginn vereinbarter Restwert;
  • die Leasingdauer beträgt bis zu 54 Monaten.

Unsere Berater vermitteln Sale & Lease Back-Finanzierungen über Leasinggesellschaften, die auf Investitionen in Unternehmen, die sich in der Krise befinden bzw. die im Rahmen eines Insolvenzplanes saniert werden können, spezialisiert sind.